• Natalie

Die Wasserfallrunde - in 19 Tagen um Island!

Aktualisiert: 30. Juli 2021

Du wünscht dir einen Routenvorschlag für deine erste Islandreise?

Du fragst dich was du unbedingt gesehen haben musst & wie viel Zeit du dafür einplanen solltest? Oder vielleicht wo es schöne Foto Spots, heiße Bäder & schöne Wasserfälle gibt?

Dann habe ich hier einen schönen Routenvorschlag, den ich sehr empfehlen kann:

Die große Wasserfallrunde - in 19 Tagen um Island.

Die Route


Inhalt




Was erwartet dich?


Als ich anfing diesen Beitrag zu schreiben war mein Plan:

Einen Blogpost über unsere drei wöchige Islandreise schreiben!

Hört sich doch simpel an, oder?


Als ich mit dem Text schließlich fertig war musste ich mir eingestehen, das da wirklich viel Material zusammen gekommen war. Vielleicht etwas zu viel? Die Lesezeit: 50 min.

Ok ja, das ist echt zu lang! Deshalb habe ich mich dazu entschlossen,

das ganze Paket aufzuteilen:


Der Routenüberblick

Es gibt nun meine Einführung, die du hier gefunden hast,

mit einem Überblick über die Route.


Als erstes stelle ich jede Region in der Reihenfolge, in der wie sie besucht haben vor,

erzähle was wir alles erlebt haben, in welcher Region was zu finden ist &

wie lang unsere einzelnen Etappen waren. Natürlich schön kurz & knapp!


Zum Schluss berichte ich darüber wie ich eigentlich zu dieser Tour gekommen bin,

mit welchem Gefährt wir diese Reise unternommen haben & wie unsere An & Abreise verlief.

Auch eine Liste unserer Stellplätze habe ich hier eingefügt.


Der Einblick in unsere Rundreise

Für jede Region habe ich dann jeweils einen separaten Artikel erstellt, die ich hier natürlich alle verlinkt habe. Du kannst entweder alle nach einander lesen & so mit uns die Reise virtuell erleben oder einen speziellen Artikel, zu der Region deiner Wahl, aussuchen.

Unsere Wanderungen, werden auch jeweils einen eigenen Artikel bekommen.


Und jetzt heißt es: Viel Spaß beim lesen!


Deine, Natalie



Unsere Tour im Überblick

Steckbrief



Unterwegs auf Reykjanes


Tag 1

von Keflavík nach Reykjavik - die lange Runde 214 km


Island im Mini Format

Auf Reykjanes haben wir auf kleinem Raum all das gefunden,

was es auf Island zu erleben gilt:

Spektakuläre Küstenstreifen mit imposanten Felsformationen & hübschen Leuchttürmen, Lavafelder in allen Formen & Farben, Geothermalgebiete mit Solfataren & leuchtend blau weißen Seen. Vukankrater & Tunnel, Spalten & Risse, schwarze Sandstrände & schroffe Klippen - das sich der mittelatlantische Rücken durch Island zieht ist hier ganz besonders deutlich zu erkennen.

Dazu kommen kleine Fischerdörfer & verlassene Orte, Pferde, Schafe & Seevögel, hübsche Kirchen & süße Cafés. Einmal alles, was Island für uns so besonders macht.

Hier befindet sich auch der Flughafen, die Blaue Lagune & natürlich Reykjavík!


Hier geht es zum Beitrag #1 Reyjkanes


Unterwegs im Westen 688 km


Tag 2 - 4

von Reykjavík nach Húsafell 210 km

von Húsafell nach Hellisandur 257 km

von Hellisandur nach Hvammstangi 221 km


Vielfältiges Island

Im Westen haben wir drei sehr unterschiedliche Regionen erlebt. Obwohl wir die Westfjorde auf dieser Tour nicht gesehen haben, bekamen wir an seinen Rändern doch einen Einblick.

Allen gemein ist der reiche Schatz an Sagen.

Im Südwesten...

um Borganes haben wir ein von Landwirtschaft geprägtes Gebiet gesehen.

In Richtung Hochland wird es deutlich rauher & einsamer. Man spürt sehr deutlich das man mitten auf einem Vulkan sitzt, auch wenn hier viele Lavafelder hübsch moosig sind.

Auf Snæfellsnes...

findet man ein Reich der Mythen & der Spiritualität.

Das Herz der Insel ist der alles überthronende Snæfellsjökull, der bei Jule Vernes der Eingang zum Mittelpunkt der Erde darstellte. Aber auch klassisch isländische Sagen & deren Schauplätze konnten wir hier finden.

Der Süden der Insel & die Spitze der Landzunge ähneln eher der grünen Weidelandschaft um Borganes, wohingegen der Norden seine Verwandschaft mit den Westfjorden erkennen ließ.

Die Westfjorde...

haben wir auf dieser Rundreise leider auslassen müssen.

Es ist aber ein raues & zugleich spektakuläres Gebiet. Mit einer beeindruckenden Fjordlandschaft, großartigen Wasserfällen & einem Küstenstreifen von mehr als 2000 km.


Hier geht es zum Beitrag #2 Westisland



Unterwegs im Norden 748 km


Tag 5 - 9

von Hvammstangi nach Siglufjördur 324 km

von Siglufjördur nach Akureyri 147 km

von Akureyri zum Mývatn 81 km

Rund um den Mývatn

vom Mývatn nach Grímsstadir 196 km



Island & der Polarkreis

Hier oben im Norden haben wir ihn schon fast erreicht: den Polarkreis.

Tatsächlich liegt zwar nur die vorgelagerte Insel Grímsey direkt auf dem Polarkreis,

aber wir spürten schon deutlich die Nähe zu ihm.

Der Norden ist für mich eine der schönsten Regionen Islands.

Wir waren hier sowohl in der Stadt der Robben, als auch der, der Wale.

Mit Akureyri, der Hauptstadt des Nordens, haben wir eine quirlige Stadt mit coolen Restaurants, toller Architektur, kleinen Läden & der einzigen Ampel mit einem Herz erlebt.

Es gibt einfach so vieles zu entdecken!

Egal ob zu Fuß, zu Pferd, am Strand oder in den Bergen.

Wir konnten Robben auf Sandbänken beobachten, reißende Flüße, tiefe Canyons & donnernde Wasserfälle besuchen. Wir standen auf dem Námafjall & wanderten durch das rauchende Lavafeld von Leirhnjúkshraun.


Hier geht es zum Beitrag #3 Nordisland



Unterwegs im osten 574 km


Tag 10 - 11

von Grímsstadir zum Lögurinn 296 km

vom Lögurinn nach Höfn 278 km