Unser diy Camper Schrank

Aktualisiert: Juli 30


Unser Schrank befindet sich zwischen dem Sofa & dem Fahrersitz.

Der Korpus besteht aus Dreischichtplatten. Den Schrankaufsatz haben wir wegen seiner schönen Oberfläche & den hübscheren Kanten aus Multiplex gebaut.



Zunächst bauten wir den unteren Teil des Schrankes.

Wir platzierten alle Elemente unserer Elektroinstallation darin & schauten, wie viel Platz wir dafür benötigen würden. Daraus ergab sich eine Gliederung in zwei gleich große Teile.


Der Schrank ist 70 cm tief & damit genauso tief wie unser Bett. Dadurch bot es sich an, die Schalterfront auf dieselbe Höhe zu setzen, wie die Vorderkante der Beine vom ausziehbaren Teil des Lattenrostes. Dort befinden sich die Schalter für unsere Leuchten, den Kühlschrank & die Wasserpumpe. Darunter befindet sich ein Notausschalter & eine 230 V Steckdose, die allerdings nur angeschlossen ist, wenn wir von außen Strom bekommen.

Daneben befindet sich ein Element, das aus drei Teilen besteht. Oben gibt es USB Steckplätze, unten einen 12 V Steckdose & in der Mitte eine Spannungsanzeige.


Über der Elektroinstallation befindet sich ein Sperrholz, das als Einlegeboden die beiden Bereiche des Schrankes von einander teilt. Wir haben den Einlegeboden nicht verschraubt, sodass wir jederzeit leicht an alle Teile der Elektroinstallation herankommen.

Der darüber liegende Teil bietet Platz für zwei große Boxen.

In der hinteren Box sammeln wir unsere dreckige Wäsche.

In der vorderen Box bewahren wir alles auf, was zum Thema "Badezimmer" passt.

All unsere Handtücher, Badetücher, Waschlappen, Seife, Creme, Sonnencreme, aber auch Badehose & Badeanzug sind dort zu finden.

Als Abschluss gibt es eine Platte, die wir zunächst als Ablage, zusätzliches Tischchen & Armlehne nutzten.




Im zweien Schritt bauten wir einen Aufsatz für das Schränkchen.

Diesen Aufsatz haben wir genau so groß gebaut, das alles hineinpasst, was wir dort gern unterbringen wollten.

Der gesamte Schrank ist im unteren Bereich 70 cm tief. Der Aufsatz nimmt jedoch nicht die gesamte Tiefe ein. Zum einen wollte ich nicht den gesamten Raum zu bauen, aber zum anderen wollte ich einen Teil der Platte noch als Tischchen & Armlehne nutzen können.


Auf der rechten Seite hat der Aufsatz eine Tiefe von 60 cm & beherbergt mein gesamtes Fotoequipment. Den oberen Abschluss bildet eine Kiste, die von oben geöffnet werden kann. Dort bewahren wir auf den Reisen unseren gesamten Kleinkram auf.

Unsere Kartenspiele, Ladegeräte & Kabel finden dort genauso ihren Platz wie meine Stifte.


Der linke Bereich, der direkt ans Bett angrenzt, ist nur 30 cm tief. Darin bewahren wir unsere Bücher auf. Unsere Reiseführer, Wanderführer, die Reiseunterlagen, das Reisetagebuch & Bücher aller Art befinden sich dort. Den oberen Abschluss bildet auch hier eine Kiste, die sich von oben wie eine Truhe öffnen lässt. Dort bewahren wir vor allem unsere Taschentücher, Schlafbrillen, Mützen & Handschuhe auf.




Update

Nachdem wir auf einigen Reisen unsere Badezimmerboxen testeten, merkte ich was wir besonders häufig brauchen & das einzelne Kiste rausziehen ganz schön umständlich sein kann. Deshalb optimierten wir diesen Bereich des Schrankes.


Ein Auszug für unsere Badboxen

Damit wir unsere beiden Boxen nicht eine nach der anderen nach vorne ziehen müssen - vor allem die ganz hinten, ist doch recht schwer erreichbar - bauten wir unseren Kisten ein kleinen Auszug, sodass wir alle auf einmal nach vorne ziehen können.

Der Auszug besteht aus einem Tablett aus Holz mit kleinen Leisten rundherum, damit die Boxen stabil darauf stehen. Das Tablett läuft lose auf Holzleisten & kann komplett rausgezogen werden um weiterhin auch von oben auf unsere Elektroinstallation zugreifen zu können.


Ein neues Schränkchen im Schränchen

Weil unser gesamter Schrank mit 70 cm tiefe, etwas tiefer ist, als unsere beiden Boxen, haben wir noch etwas Platz übrig. Um an die wichtigsten Bad Sachen zu kommen, ohne die Boxen rausziehen zu müssen, haben wir eine zusätzliche Kiste gebaut.

Sie bildet jetzt den vorderen Abschluss des Schrankes, kann mit Scharnieren nach vorn geöffnet werden & vom Tablett abgenommen werden kann. Sie ist mit Magneten am Tablett gesichert & sichert mit der Verriegelung zum Schrankkorpus den gesamten Auszug.


Unser diy Camper Schrank in Bildern


Hast du noch Fragen zu unserem Schrank?

Dann hinterlasse mir gern einen Kommentar, ich beantworte sie gern!

62 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen